DSC00952Wer von Euch kennt ihn nicht – diesen einen Moment, wenn man am liebsten alles stehen und liegen lassen möchte und ans Meer will. Diesen Moment hatte ich letzte Woche. Mich hat es nur noch genervt, meine Masterarbeit und Bewerbungen zu schreiben. Aber besonders vermisse ich den Sommer in Deutschland – Wo steckt der nur? Und da der Sommer nicht zu mir kommen wollte und mich der Alltag mit all seinen Pflichten und To Do’s nicht in Ruhe lassen wollte, hab ich mich auf die Suche nach ihm gemacht. Die perfekte kleine Auszeit habe ich dann in Holland gefunden, um einfach mal etwas Neues zu sehen und die Seele baumeln zu lassen.

Da ich mich schon früh von der Idee eines Sommerurlaubs verabschiedet habe – mein Liebster schreibt bald Examen und meine Bewerbungen und die Masterarbeit schreiben sich nun mal nicht von selbst – musste ein Kurztrip her.

Nach kurzer Überlegung haben wir uns für Bergen, eine süße Stadt in Holland am Strand, entschieden. Wir waren dort schon vor 2 Jahren und waren so begeistert von der kleinen, sehr idyllischen Stadt mit leichtem „Schickimicki“-Flair, dass wir bei der Städtewahl nicht lange überlegen mussten. Wir haben uns ebenso für das gleiche Hotel entschieden. Warum in der kurzen Zeit auch etwas riskieren?

Das Blooming-Hotel ist der perfekte Ort für einen 3-Tage-Trip. Es ist ein vier Sterne-Hotel, das sehr individuell und detailverliebt eingerichtet ist. Es liegt mitten im Wald. Der Service ist super und das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt auch. Besonders angetan hat es mir das tolle Frühstück, was besonders für Personen mit süßem Zahn wie mich, am Morgen mega lecker ist. Die frisch zubereiteten Waffeln sind ein absolutes Foto 16.08.16, 09 13 28 (2)Highlight, die mit einer Vielzahl an frischen Obstsorten aufgepeppt werden können. Man hat die ganze Zeit in dem Hotel und besonders beim Frühstück das Gefühl „zu Gast bei Freunden zu sein“ – es ist super gemütlich und familiär, aber trotzdem trendy. Für alle die auch überlegen, sich dort einmal ins Waffel-Vergnügen zu stürzen, kann ich Euch nur den Tipp geben, nicht über Booking.com oder andere Portale zu buchen, sondern über die Seite des Hotels selbst. Booking.com bekommt da scheinbar nur relativ wenige Zimmerkapazitäten.

Auf dem Weg nach Bergen (2,5 Autostunden von Iserlohn) haben wir noch in Alkmaar, einer größeren Stadt kurz vor Bergen, Halt gemacht. Alkmaar hat eine reizvolle Innenstadt mit einem Netzwerk aus Grachten und alten Sträßchen. Die Stadt ist super Foto 17.08.16, 14 32 10schön und sehr süß mit einer Portion von Kleinstadt-Feeling, in der man sehr gut shoppen kann. Dort habe ich mir auch meine neue Bluse von Zara gekauft und mich gleich in das gute Stück verliebt. Gespeist haben wir in einem kleinen Restaurant, wo man draußen neben einer Gracht, in einer kleinen Straße sitzen konnte. Das Restaurant hieß 1408FoodBar und ist sehr Foto 14.08.16, 16 49 35 (1)empfehlenswert. Ich habe dort einen super leckeren Ziegenkäsesalat, mit Feigen und gebratenen Äpfeln gegessen. – Achtung Suchtgefahr!

Nach dem Abstecher in Alkmaar sind wir dann auch endlich im Blooming-Hotel angekommen, haben eingecheckt, uns frisch gemacht und sind los zum Strand. Am Strand DSC00956angekommen ist uns sofort der tolle Meeresgeruch in die Nase gestiegen, gepaart mit leichtem Wind – einfach herrlich. Um diesen Moment noch etwas weiter auszukosten, haben wir erstmal einen Spaziergang am Strand gemacht und Leute, ich kann Euch nur sagen, dass war genau das, was ich gebraucht habe. Es war so schön! Nach dem Spaziergang haben wir uns dann ein kleines Lokal am Strand ausgesucht und leckere Muscheln gegessen. Ich liebe Muscheln und direkt am Strand schmecken sie einfach noch besser! Nach dem Essen konnten wir uns den wunderschönen Sonnenuntergang anschauen. Traumhaft. Foto 14.08.16, 21 04 41 (1)

Am nächsten Tag sind wir wieder voll motiviert mit unseren Strandutensilien an den Strand gefahren. Auf dem Weg dahin haben wir uns noch die unglaublich tollen Häuser – oder eher Villen – in Bergen angeschaut. Unglaublich schön. Ich liebe es, mich inspirieren zu lassen und davon zu träumen, selbst mal so ein tolles Haus zu haben.

Am Strand angekommen, hat sich die Sonne frecherweise einfach mal versteckt und wir haben dann doch gemerkt, dass wir nicht im Süden am Strand liegen, sondern in Foto 15.08.16, 17 49 06Nordholland – es war nämlich arschkalt. Wir lagen aber trotzdem in Badeklamotten im Sand, mussten uns aber stündlich wärmer einpacken. Zum Glück hat sich die Sonne zum Nachmittag endlich wieder blicken lassen und wir haben einen hervorragenden Tag am Strand verbringen dürfen, inklusive einem super langen Spaziergang am Meer. Ein super Tag, um sich eine Auszeit vom Alltags- und Unistress zu nehmen.

Abends haben wir den Tag in dem Restaurant Bergen-Binnen bei einem Drei-Gänge-Menü ausklingen lassen. Einfach perfekt.

Am nächsten Tag ging es dann leider mittags schon wieder nach Hause und zurück an den Schreibtisch – „Masterthesis is calling“. Trotzdem kann ich jedem eine Auszeit, auch wenn sie noch so kurz ist, nur ans Herz legen. Sie tut der Seele einfach gut.

Foto 15.08.16, 18 22 44In diesem Sinne, kommt gut ins Wochenende, denn auch das Wochenende ist immer ne kleine Auszeit, also nutzt sie ihr Lieben!:-*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

CommentLuv badge